Direkt zum Inhalt springen
Direkt zur Seiten-Navigation
Notruf: 040 - 8000 4 1000

Aktuelles, Presse und Termine

Plakat Frauenstreik Hamburg

Lasst uns gemeinsam als Frauen, Lesben, nicht-binäre, trans und inter Personen am Internationalen Frauen*kampftag streiken!

Den ganzen Artikel lesen ...
#Keine mehr

Wir möchten gerne am Mittwoch, den 12.12.18 Um 18 Uhr zur Gedenkkundgebung für Juliet H. aufrufen.

Den ganzen Artikel lesen ...

Fr. H., die am Mittwoch, 05.12.2018 durch ihren Ex-Partner ermordet wurde, ist kein „zufälliges OPFER“. Es handelt sich nicht um ein „Familiendrama“, sondern um MORD!

 

Es ist ein weiterer Femizid, der siebte in Hamburg in diesem Jahr und der über 140. deutschlandweit!

Den ganzen Artikel lesen ...

Pressemitteilung zum

Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, 25. November 2018

Am 20.11.2018 stellte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) die kriminalstatistische Auswertung zur Partnerschaftsgewalt 2017 vor. Demnach waren 113.965 Frauen von Partnerschaftsgewalt betroffen. Insgesamt 147 Frauen wurden durch ihren (Ex-)Partner getötet.

Den ganzen Artikel lesen ...

So demonstrieren Frauen in Hamburg gegen Gewalt an Frauen

Den ganzen Artikel lesen ...

Bericht zur Demo am 25.11.2018

Ein breites Frauenbündnis ist in Hamburg unter dem Motto „Gewalt an Frauen hat viele Gesichter, Widerstand auch!“ auf die Straße gegangen.

Den ganzen Artikel lesen ...

Der NDR berichtet über die Demo am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.

Den ganzen Artikel lesen ...

 

 

 

 

 

 

 

Morde an Frauen* sind keine privaten "Beziehungsdramen"

Gewalt an Frauen* ist politisch!

#keinemehr

 

Aufstellungszeit, -Ort: 25.11.19, 17.00 Uhr Ottenser Hauptstraße 1

Auftaktkundegebung, -Ort: 17.00-18.00 Uhr, am Aufstellungsort

Die Demo beginnt um 18.00 Uhr an der Ottenser Hauptstraße 1 (Mercado Altona) am Busbahnhof vorbei auf die neue Große Bergstraße - Große Bergstraße - Louise-Schröder-Straße - Nobistor - Holstenstraße - Reeperbahn - Talstraße - Wohlwillstraße, Ende Arrivatipark oder über neuer Pferdemarkt, Schanzenstraße bis zum Bahnhof Sternschanze

Den ganzen Artikel lesen ...

Die ZIF (Zentrale Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser) kommentiert die Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE (Drucksache 19/7134 vom 15.02.2019)

Den ganzen Artikel lesen ...

ZIF:

"Unsere Pressemitteilung zur diesjährigen Gleichstellungs- und Frauenminister*innenkonferenz in Deidesheim (Rheinland-Pfalz) weist auf die nach wie vor eklatanten Lücken im Gewaltschutz für Frauen und Kinder hin.

 

Wir fordern die Landesminister*innen auf über den Runden Tisch von Bund, Ländern und Kommunen aktiv Einfluss darauf zu nehmen, den wirksamen Schutz von Frauen und ihren Kindern vor Partnerschaftsgewalt flächendeckend voranzubringen. Die Unsicherheit der Frauen, die entscheiden, den mutigen Schritt heraus aus der Gewaltspirale zu gehen, darf nicht andauern. Sie brauchen Gewissheit, einen sicheren und finanzierten Frauenhausplatz zu finden."

 

Den ganzen Artikel lesen ...