Direkt zum Inhalt springen
Direkt zur Seiten-Navigation
Notruf: 040 - 8000 4 1000

Aktuelles, Presse und Termine

Das Bündniss Istanbul-Konvention (BIK) verurteilt den Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention scharf und fordert Konsequenzen für die deutsch-bzw. europäisch-türkischen Beziehungen.Das „Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt”, die sogenannte Istanbul-Konvention, ist das Ergebnis jahrzehntelanger Bemühungen der Frauenbewegung, um Gewalt gegen alle Frauen und Mädchen auf jeder Ebene zu bekämpfen.

Weiterlesen

"Iris Hannig-Pasewald von der Opferhilfe Hamburg erklärt, wie man betroffenen Frauen helfen kann."

Weiterlesen

"Jeden dritten Tag wird eine Frau in Deutschland durch ihren Partner oder Ex-Partner getötet. Das ist die traurige Wahrheit. Durch die Corona-Pandemie verschärfen sich die Probleme nur noch mehr. Stress, Isolation und Zukunftsängste sind nur einige von etlichen Faktoren, die die Gewaltbereitschaft in dieser Zeit erhöhen. Am heutigen internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen wird in ganz Hamburg ein Zeichen gesetzt. Aber auch Mut gemacht, sich Hilfe zu suchen."

Weiterlesen

"Bischöfin Kirsten Fehrs hat zusammen mit der BäckerInnung die Kampagne "Gewalt kommt nicht in die Tüte" gestartet."

Weiterlesen

Aktion zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Weiterlesen

Gemeinsame Erklärung von FHK und ZIF zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Weiterlesen

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Seit 4 Jahrzehnten fordern Frauen an dem Tag das Recht auf ein Leben ohne Gewalt.

Weiterlesen

Im Rahmen des Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen‘ am 25.11. findet auch in diesem Jahr die Kampagne ‚Gewalt kommt nicht in die Tüte‘ des Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen und Mädchen Hamburg statt.

Weiterlesen

"Jede vierte Frau in Deutschland erlebt Gewalt in der Familie oder Partnerschaft. Das können Schläge oder Tritte sein, aber auch Einsperren und Kontrolle zählen dazu und sexuelle Gewalt sowieso. Erst seit 40 Jahren gilt Gewalt gegen Frauen als Menschenrechtsverletzung. Frauen haben verschiedene Möglichkeiten, sich Hilfe zu holen. Warum das manchmal so schwer ist und welche Angebote es in Hamburg gibt, darüber sprechen wir Donnerstagabend im Treffpunkt auf NDR 90,3."

Weiterlesen
Logo autonome Frauenhäuser Hamburg

Die Mitarbeiterinnen des Hilfetelefons ‚Gewalt gegen Frauen‘ streiken heute, um für eine bessere Bezahlung ihrer Arbeit zu kämpfen.

Weiterlesen